im spiegel der zeit

15.12.2021
18:00 Uhr

Segal Theatre Center - New York/Berlin/Athen (Livestream)

Staging 21st century Tragedies. Theatre, Politics and Global Crisis

Veranstaltungshinweis: Frank Raddatz und Avra Sidiropoulou​ (Griechenland) sind zu Gast beim SEGAL Talk und diskutieren über die Tragödie im 21. Jahrhundert.

07.12.2021
18:00 Uhr

Diskussion:
Neue Sprachen für den Planeten A

Veranstaltungshinweis: Agnieszka Słodownik, Redakteurin und Podcasterin beim Kulturmagazin „Dwutygodnik.com“ führt im Rahmen des Projektes „Neue Sprachen für den Planeten A“, das vom Magazin „Dwutygodnik“ zusammen mit dem Goethe-Institut und der Stiftung Genshagen organisiert wird eine Diskussion. Mit dabei sind u.a. Frank Raddatz vom TdA sowie der Philosoph Andreas Weber.

25.11.2021

radioeins - Thursday for Future: "Der perverse Waschsalon"

Podcast: Julia Vismann hat sich das Wissenschaftsprojekt „AnthropoScenes“, eine Kooperation des TdA mit verschiedenen Berliner Universitäten, angeschaut, das mit dem „Perversen Waschsalon“ unsere Beziehung zum Wasser beleuchten soll.

24.11.2021

"Ist das noch Forschung oder schon Kunst?"

Artikel: Marion Kuka: „Gemeinsam mit dem Theater des Anthropozän veranstaltet die Einstein Research Unit CliWaC einen Salon zur Zukunft des Wassers in Berlin-Brandenburg“.

26., 27. & 28.11.2021
18:00 Uhr

Humboldt Forum

Zu viel. Zu wenig. Zu dreckig.

Veranstaltungshinweis: In diesem perversen Waschsalon erwarten Sie unterschiedlichste Performanes zur Problematik des Wassers in Berlin und Brandenburg. Mit dabei sind u.a. der Musiker Kevin Mooney, der Tänzer Ziv Frenkel, die Schauspielerin Claudia Burckhardt sowie viele weitere Performer*innen. Die Veranstaltung bildet den Auftakt der Reihe AnthropoScenes, einem gemeinsamen Projekt des Theater des Anthropozän zusammen mit der Humboldt Universität, der Freien Universität sowie der Technischen Universität Berlin im Kontext der Berlin University Alliance.

21.11.2021

Wiener Theaterpreis

Nestroy-Preis in der Kategorie "Beste Auffühung im deutschsprachigen Raum"

Für die in Zusammenarbeit mit der Volksbühne Berlin entstandene Inszenierung „Anthropos, Tyrann (Ödipus)“ ist das Theater des Anthropozän für den Nestroy-Preis 2021 nominiert.

27.10.2021
19:00 Uhr

KHM - Köln

The Damaged Planet

Veranstaltungshinweis: Am 27.10. sprechen Antje Boetius und Frank M. Raddatz über die Frage der Soldidarität gegenüber unseres verletzten  Planeten und die Zusammenarbeit von Kunst und Wissenschaft.

22.10.2021
20:00 Uhr

Thementage Anthropozän - Nantesbuch

Gastspiel mit "Requiem für einen Wald" in Nantesbuch

Veranstaltungshinweis: Am 22.10. zeigt das TdA die Inszenierung „Requiem für einen Wald“ im Rahmen der „Thementage Anthropozän“ der Stiftung Kunst und Natur.

18.09.2021
11.30 Uhr

Silbersalz Festival - Halle

Love and Nature: eine Liebeserklärung an die größte Künstlerin von allen

Veranstaltungshinweis: Am 15.9. teilen Antje Boetius und Fritz Habekuß persönliche Perspektiven und Erfahrungen über eindrückliche Begegnungen mit der Natur.

11.09.2021
16.00 Uhr

Freilichtbühne Weißensee

Der Kasper im Reich der Regenwürmer

Veranstaltungshinweis: Artur Albrecht gastiert mit dem gemiensam mit dem TdA entstandenen Puppentheaterstück „Der Kasper im Reich der Regenwürmer“ auf der Freilichtbühne Weißensee.

05.09.2021

Hochschule für Künste Bremen

Pastorale für den Planeten und die Polarperspektive

Veranstaltungshinweis: Bei der online gestreamten Veranstaltung im Rahmen des Musikfestes Bremen feiern Kunst und Wissenschaft die eisigen Welten der Arktis. Mit an Bord bei dieser interdisziplinären Expedition ist Antje Boetius, das Insula Orchestra sowie das Theater Fura dels Baus.

05.09.2021

Arte

Antje Boetius über den Zustand der Meere und die Arbeit am Theater

Am 5. September ist Antje Boetius bei  „Twist“ (arte) zu sehen und spricht über den Zustand der Meere und ihre Arbeit am Theater.

03.09.2021

Urania

Urania Medaille 2020 geht an Antje Boetius

Am 3. September wird Antje Boetius die Urania Medaille 2020 verliehen.

27.08.2021

Umweltbundesamt in Dessau

Gastspiel "Critters" & Uraufführung "Kasper im Reich der Regenwürmer"

Veranstaltungshinweis: Beim Aktionstag „Mysterium Boden“ präsentiert das Theater des Anthropozän die Uraufführung des Kaspertheaterstücks „Kasper im Reich der Regenwürmer“ und gastiert zudem mit der Performance „Critters“.

26.08.2021
16 - 18 Uhr

Humboldt-Universität zu Berlin

Workshop: Kunst und Anthropozän

Veranstaltungshinweis: Studierende präsentieren am 26. August zwischen 16 und 18 Uhr künstlerische Projekte, die während dreier vom Theater des Anthropozän konzipierter Seminare entstanden sind.

24.08.2021
16 - 18 Uhr

Humboldt-Universität zu Berlin

Workshop: Das Theater des Anthropzän an der Humboldt-Universität zu Berlin

Veranstaltungshinweis: Zwischen 16 und 18 Uhr präsentieren wir am 24. August im Rahmen eines Workshops das Theater des Anthropozän und dessen bisherigen Projekte. Gleichzeitig gibt Frank Raddatz einen Einblick in das theoretische Konzept hinter diesem Experiment an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft.

16.08. - 29.08.2021

Humboldt-Universität zu Berlin

Open Humboldt Festival

Veranstaltungshinweis: Am 16. August beginnt das Open Humboldt Festival auf dem Gelände des Campus Nord der Humboldt-Universität. Auch das TdA ist mit zahlreichen Veranstaltungen vertreten. So zeigen wir am 19. und am 20. August die Performance Critters und bieten am 24. und am 26. August Workshops rund um die Themen Theater, Kunst und Anthropozän an.

12.08.2021

Humboldt Hören – Podcast der Humboldt-Universität zu Berlin

"Wie Emotionen neue Perspektiven schaffen"

In der aktuellen Ausgabe des Podcasts der Humboldt-Universität sprechen Dr. Frank Raddatz und Prof. Dr. Viktoria Tkaczyk mit der Radiojournalistin Cora Knoblauch über das Theater im Anthropzän.

13.07.2021

Societätstheater Dresden

Frank Raddatz bei DENKZEIT – die Kunst der Pause N° X

Anlässlich des Streams von ANTHROPOS, TYRANN (Ödipus) im Gutmann-Saal des Societätstheaters in Dresden sind Dr. Frank Raddatz vom Theater des Anthropozän und der Regisseur Alexander Eisenach zu Gast in der 10. Ausgabe von Denkzeit. Sehen Sie hier die Aufzeichnung des Gesprächs.

08.07.2021
14:00 Uhr

ITI Deutschland

Antje Boetius beim Theaterpreis des Bundes

Veranstaltungshinweis: Paneldiskussion zur Frage, wie sich die Theater mit den Themen Zusammenhalt, Dialog, Stadtraum und gesellschaftliche Entwicklung befassen und wie sie mit ihren künstlerischen Arbeiten in den gesellschaftlichen Dialog eingreifen können.

02.07.2021
20:30 Uhr

Berlin Wissensstadt 2021

Uraufführung "Critters"

Auf der Open-Air-Bühne der Berliner Wissensstadt feiert das „Theater des Anthropozän“ heute Abend mit der Performance „Critters“ Premiere.

02.07.2021

robb

"Critters" in der rbb Abendschau

Sehen Sie die letzten Vorbereitungen zur Premiere „Critters“ und ein Interview mit Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität, in der rbb Abendschau.

28.06.2021

humboldtstore

TdA-Produkte im Humboldtstore

Ab heute finden Sie die erste TdA-Merchandise Kollektion im offiziellen Store der Humboldt-Universität.

17. - 19.06.2021

Forum Anthropozän

Antje Boetius beim 4. Forum Anthropozän

Zwischen dem 17. und 19. Juni findet das 4. Forum Anthropozän statt. Auch in diesem Jahr ist wieder Antje Boetius zu Gast und spricht unter anderem über die Versöhnung von Mensch und Natur und über eine Transformation des ökonomischen Denkens.

ab 01.06.2021

Lange Nacht der Wissenschaften

Das TdA bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Die Lange Nacht der Wissenschaften findet in diesem Jahr digital statt. Das Theater des Anthropozän ist mit mehreren Beiträgen vertreten.

03.05.2021

Adlershof - science at work

Für Bürgerbeteiligung übers Wasser gehen

Zum 1. Juli startet das Experimentallabor „AnthropoScenes“. Das transdisziplinäre Projekts wird vom Theater des Anthropozän und dem Integrative Research Institute on Transformations of Human-Environment Systems (IRI THESys) koordiniert und stellt das Thema Wasser ins Zentrum.

22.04.2021

Deutschlandfunk Kultur

Feuer, Wasser, Erde, Luft - Die Natur als Netzwerk denken

Hören Sie hier das Zeitfragen-Feature, über den Ansatz, die Erde als Ganzes zu begreifen. Als Interviewpartnerin mit dabei ist auch Antje Boetius.

18.04.2021

mdr

Wie verstehen wir uns mit der Natur?

Sehen Sie Antje Boetius in der Gesprächsreihe „Weimarer Kontroversen“ über das aus den Fugen geratene Verhältnis von Mensch und Natur. Die Veranstaltung ist sowohl als Videostream wie auch als Podcast verfügbar.

15.04.2021

der Freitag

Blind wie Ödipus

„Das Buch zeigt die Suche nach einer theatralischen Grammatik für ein Theater auf der Höhe der Zeit, das seinem Publikum den Verlust von Biodiversität und schmelzende Polkappen vor Augen führt“, schreibt Martina Mescher in ihrer Rezension von Frank M. Raddatz‘ „Das Drama des Anthrpozäns“ in der aktuellen Ausgabe des Freitag.

12.04.2021

Schaubühne Lindenfels

Eine Reihe Interdisziplinäres #3

Veranstaltungshinweis: An der Schaubühne Lindenfels stellt Antje Boetius das Theater des Anthropozän vor und die Frage, wie Kunst und Wissenschaft sich vernetzen können.

12.04.2021
10.00 Uhr

Folkwang Universität der Künste

Ausnahmezustand

Veranstaltungshinweis: Sehen Sie Antje Boetius im Online-Symposium zu der Frage, ob angesichts ständig aufeinander folgender Krisen der Ausnahmezustand allmählich zu unserer neuen Normalität wird?

07.04.2021

Theater der Zeit

Das Drama des Anthropozäns

Neuerscheinung: Frank M. Raddatz‘ Buch über die Aufgaben des Theaters im einsetzenden planetarischen Zeitalter ist nun erhältlich. Nebst eines Essays enthält es ein Gespräch von Frank M. Raddatz mit Antje Boetius und dem Wissenschaftshistoriker Hans-Jörg Rheinberger.

April 2021

Theater der Zeit

Auch du!

Mit Antje Boetius‘ Auftritt in Alexander Eisenachs Inszenierung entehe etwas ganz Eigenes, schreibt Sascha Westphal in seiner Rezension von „Anthropos, Ödipus (Tyrann)“: „Dokumentartheater und Tragödie nähern sich, Kunst und Aktivismus geraten in einen Dialog, der einen sogar ein wenig an Erwin Piscators Theater in den 1920er Jahren erinnert.“

18.03.2021

Weser Kurier

Was das Theater für das Klima tun kann

Inspiriert vom „Theater des Anthropozän“ will die Bremer Shakespeare Company eine Uraufführung zum Thema Klimawandel auf die Bühne bringen. Darüber diskutierte sie im Rahmen der Reihe „Netzgespräche“ u.a. mit Frank M. Raddatz.

16.03.2021
19:00 Uhr

Bremer Shakespeare Company

Netzgespräch 2: Was uns alle angeht - Treibende Kräfte im Klimawandel

Veranstaltungshinweis: Frank Raddatz im Zoom-Gespräch mit Gunnar Spreen über gesellschaftliche Herausforderungen des Klimawandels, die Rolle des Theater dabei und das Verhältnis von Kunst und Wissenschaft.

21.02.2021

Berliner Zeitung

Von Theben lernen: Der Mensch zerstört, was er beherrscht

Alexander Eisenach hat zusammen mit dem vom Präsidium der Humboldt-Universität initiierten ‚Theater des Anthropozän‘ einen „Antiken-Abend live ins Volksbühnenrund gebracht, dem etwas Besonderes gelungen ist“, findet Doris Meierhenrich von der Berliner Zeitung. Lesen Sie hier die ganze Rezension des Theaterabends.

21.02.2021

Berliner Morgenpost

Volksbühne bietet einen Schwenk durch die Antike

„Für die Technikfreaks unter den Theaterzuschauern ist die 360-Grad-Inszenierung ein Muss“, befindet Volker Blech in seriner Rezension von „Anthropos, Tyrann (Ödipus)“.

20.02.2021

Deutschlandfunk

Volksbühne bietet einen Schwenk durch die Antike

„Die Aufführung lotet produktiv eine Spannung aus zwischen der Weltverbundenheit der Poesie und der Unterscheidung der Wissenschaft. Dieser Meditation folgt man in anderthalb Stunden so gerne, dass jeder kurze Abriss des Livestremas unerträglich erscheint“, sagt Eberhard Spreng in seiner Rezension von „Anthropos, Tyrann (Ödipus)“ bei „Kultur Heute“.

20.02.2021

SWR2

360 Grad-Premiere an der Berliner Volksbühne

Theater und Tatsachen, Fiktion und Fakten ergänzen sich außerordentlich gut an diesem Abend„, befindet Ina Beyer in ihrer Rezension von „Anthropos, Tyrann (Ödipus)“. 

20.02.2021

rbb24

Allianzen mit Weitblick gegen Umweltsünden

„Dieses digitale Theaterexperiment an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft ist gelungen“, hält Ute Büsing in ihrer Rezension von „Anthropos, Tyrann (Ödipus)“ fest. Hier gelangen Sie zum ganzen Beitrag.

20.02.2021

nachtkritik

Untergang, live und in Farbe

„Wenn die These war, dass das Theater kann, was die Wissenschaft nicht vermag, und die Wissenschaft beisteuern kann, was dem Theater fehlt, dann ist diese Inszenierung der Beweis“, schreibt Andrea Heinz über „Anthropos, Tyrann (Ödipus)“. Lesen Sie die ganze Kritik des Theaterabends hier.

19.02.2021

radioeins

Das Theater des Anthropozän an der Volksbühne

Hören Sie hier das Interview mit Antje Boetius über die Frage, was sie als Meeresforscherin am Theater macht.

19.02.2021
19:30 Uhr

Volksbühne Digital

Anthropos, Tyrann (Ödipus)

Veranstaltungshinweis: Das Theater des Anthropozän und die Volksbühne Berlin feiern gemeinsam die Wiederauferstehung der Tragödie unter einem neuen anthropozänen Bedrohungshorizont. Die von Sophokles‘ Ödipusstoff inspirierte Inszenierung „Anthropos, Tyrann (Ödipus)“ (Regie Alexander Eisenach) präsentiert ein in 360 Grad zu erlebendes Livestream-Theaterexperiment an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft.

Ab 14.02.2021

Volksbühne Digital

Antike vor Ort

Sehen Sie hier in Vorbereitung auf die Premiere „Anthropos, Tyrann (Ödipus)“ die im Zuge der Inszenierung entstandene Mini-Mocumentary-Serie „Antike vor Ort“. 

Februar 2021

Stiftung AlltagForschungKunst

Dokumentation der "Erfinderischen Expeditionen" abgeschlossen

Im letzten Jahr führte die Stiftung AlltagForschungKunst, ein Projektpartner des Theater des Anthropozän, die „Erfinderischen Expeditionen“ durch. Sehen Sie hier die Ergebnisse des interaktiven Projekts.

05.01.2021

Deutschlandfunk

Das Theater des Anthropozän in der Reihe "Innovatiosmotor Kultur"

Hören Sie hier das Interview mit Frank Raddatz über neue Wege des Theaters im Zeitalter des Anthropozän.

12.12.2020
10:00 Uhr

Digitale Veranstaltung

Wasser - Die Ressource des Lebens
Globale Heausforderungen und lokale Lösungsansätze

Veranstaltungshinweis: Am Samstag, den 12.12.2020 findet die dritte Veranstaltung der deutsch-chinesischen Reihe „Me(er)tamorphosen“ statt. Zu Gast sind die Umweltwissenschaftler Li Fengting und Jörg Niewöhner. Zudem ist ein Film des renommierten chinesischen Regisseurs Su Xiaogang zu sehen.

09.12.2020

Digitale Veranstaltung

The Tragedy of Climate Change, the Utopia of the Arche, and How We are All in This Play

Antje Boetius spricht bei der internationalen Online-Konferenz „Making Theatre at a Time of Global Crisis“. Eine Aufzeichnung der Veranstaltng finden Sie hier,

17.11.2020

Digitale Veranstaltung

Das Wissen des Wassers / Die Literarische Seefahrt

Eine Aufzeichnung der zweiten Veranstaltung der deutsch-chinesischen Reihe „Me(er)tamorphosen“ ist nun online verfügbar.

14.11.2020
10:00 Uhr

Digitale Veranstaltung

Das Wissen des Wassers / Die Literarische Seefahrt

Veranstaltungshinweis: Am Samstag, den 14.11.2020 findet die zweite Veranstaltung der deutsch-chinesischen Reihe „Me(er)tamorphosen“ statt. Zu Gast sind der Literaturwissenschaftler Jospeh Vogl und der Shanghaier Philosophieprofessor YU Mingfeng.

05.11.2020

Digitale Veranstaltung

Von Mensch und Meer

Eine Aufzeichnung der Auftaktveranstaltung der deutsch-chinesischen Reihe „Me(er)tamorphosen“ ist nun online verfügbar.

17.10.2020
19:00 Uhr

Silbersalz Festival

"Requiem für einen Wald" gastiert in Halle

Veranstaltungshinweis: Mit der szenischen Lesung „Requiem für einen Wald“ gastiert das Theater des Anthropzän beim Silbersalz Festival in Halle (Saale).

15.10.2020
14:00 Uhr

Digitale Veranstaltung

Eröffnungsdiskussion der Webplattform "Kultur und Nachhaltigkeit"

Veranstaltungshinweis: Zur Eröffnung der Webplattform „Kultur und Nachhaltigkeit“ diskutieren die Präsidentin der Humboldt-Universität Prof. Sabine Kunst sowie Dr. Frank Raddatz (Theater des Anthropozän), Prof. Christoph Schneider (Humboldt-Universität zu Berlin) und
Prof. Szymon Malinowski (Universität Warschau) zu Fragen rund um die Themen Kunst und Nachhaltigkeit. Ebenfalls wird eine Videoaufzeichnung der szenischen Lesung „Requiem für einen Wald“ zu sehen sein.

10.10.2020
10:00 Uhr

Digitale Veranstaltung

Von Mensch und Meer

Veranstaltungshinweis: Eröffnung der Veranstaltungsreihe „Me(er)tamorphosen“: Einem Deutsch-Chinesischen Dialog zwischen Wissenschaft und Kunst im Zeitalter des Anthropozän.

03.10.2020
&
04.10.2020

Neue Bühne Senftenberg

How to Fake a Meteor: Das Spiel mit den planetarischen Parametern

Veranstaltungshinweis: Das „Theater des Anthropozän“ gastiert mit einer muskalischen Performance-Lecture bei dem Spektakel „Über Deutschland denken / Denken über Deutschland / Deutschland überdenken“ im Rahmen des Lausitz Festivals.

30.08.2020

Berliner Zeitung

„Wir sollten das ohne Sintflut schaffen“

Lesen Sie hier das Interview mit Antje Boetius über das Theater des Anthropozän und die Herausforderungen des Klimawandels.

29.08.2020

To Vima

Wissenschaft, Kunst und ein neuer Naturvertrag

Lesen Sie hier das Interview mit Frank Raddatz in der griechischen Zeitung „To Vima“ zum Theater des Anthropozän.

13.06.2020
19:30 Uhr

Theater a. d. Ruhr

Zeit für Zukunft VI

Veranstaltungshinweis: Antje Boetius spricht über „Das Klima und das Meer“ und Günther Harder gibt ein Wohnzimmerkonzert. Die Veranstaltung wird bei Youtube übertragen. 

06.06.2020

Radioeins

Das Theater des Anthropozän bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Hören Sie hier das Gespräch mit Frau Präsidentin Prof. Dr. Sabine Kunst, Prof. Dr. Antje Boetius und Dr. Frank Raddatz bei der Langen Nacht der Wissenschaften im Museum für Naturkunde. 

01.05.2020
-
15.06.2020

Stiftung AlltagForschungKunst

Erfinderische Expeditionen

Haben Sie Lust eine „Erfinderische Expedition“  zu unternehmen? Diese werden entwickelt und durchgeführt von der Stiftung AlltagForschungKunst, einem Partner des Theater des Anthropozän.

07.03.2020

Bayrischer Rundfunk

"Requiem auf einen Wald": Das Theater des Anthropozän beginnt

Hören Sie hier das Interview mit Frank Raddatz zu „Requiem für einen Wald“.

27.02.2020

Der Standard

Kompostmoderne: Das "Theater des Anthropozäns" kommt

Lesen Sie hier den Artikel zum Theater des Anthropozän.

12.02.2020
19:00 Uhr

Theaterbuchhandlung Einar & Bert

Antje Boetius und Frank Raddatz im Gespräch mit Dorte Lena Eilers

Veranstaltungshinweis: Gespräch zum Theater des Anthropozän.

08.02.2020

Thalia Theater

Nach uns die Sintflut? Religion und Klimawandel

Veranstaltungshinweis: Antje Boetius bei der Langen Nacht der Weltreligionen – Lesung, Gesprächsrunde und Konzert zum Thema Religion und Klimawandel.

Februar 2020

Theater der Zeit

Planetares Theater

Lesen Sie hier das Interview mit Antje Boetius zur Rolle des Theaters angesichts des globalen Klimawandels.

Februar 2020

Theater der Zeit

Statt eines Manifest!

Frank Raddatz stellt 13 Thesen für das Theater des Anthropozäns auf.

22.01.2020

Zeit Online

Anthropozän: Auf der Weltbühne

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel zum Theater des Anthropozän von Christiane Grefe, Fritz Habekuß und Maximilian Probst veröffentlicht auf Zeit Online.

29.11.2019

Nachtkritik

Den Umbruch fühlen

Lesen Sie hier das vollständige Interview mit Antje Boetius rund um das Thema „Kunst und Klimaforschung und über die Rolle der Kunst in der Vermittlung klimawissenschaftlicher Erkenntnisse“ auf nachtkritik.de

19.11.2019

SWR2

Max Frisch im literarischen Vorgarten des Anthropozäns

Hören Sie hier das Feature von Frank Raddatz zur Aktualität der Erzählung „Der Mensch erscheint im Holozän“ von Max Frisch.

31.10.2019

Nachtkritik

Klima trifft Theater

Erfahren Sie mehr zur Konferenz „Klima trifft Theater – Zur theatralen Erzählbarkeit der Klimakrise“ in der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin auf nachtkritik.de

Herbst 2019

Lettre International

Zukunftstheater

Frank Raddatz über die dionysischen Wurzeln einer anthropozänen Bühne.

Herbst 2018

Lettre International

Bühne und Anthropozän

Frank Raddatz‘ Entwurf einer dramatischen Poesie der Zukunft.